AKTUELL / Corona

Hier erfahren Sie immer den letzten aktuellen Sachstand.


Link zu den aktuellen Meldungen des Bildungsministeriums


Link zu einem tollen Projekt zum Thema „Gemeinschaft trotz Corona“,  welches unsere FSL-lerin Pia durchgeführt hat! Anschauen lohnt sich! >>> https://schule-steinfeld.lernnetz.de/gemeinschaft-trotz-corona/


15.04.2021  – Ergänzung zur Frage der Selbsttests

  • Die Schule kann für die Selbsttestung zuhause bisher keine Testsets herausgeben. Das hat rechtliche und praktische Gründe. Diese Testverfahren müssen Sie sich leider bisher selber organisieren!
  • Sie müssen die qualifizierte Selbstauskunft jedesmal neu vorlegen!

14.04.2021

Da die Inzidenzwerte des Kreises deutlich über 100 liegen, gelten seit dem 14.4..2021 besondere Bedingungen, die sich auch auf die Schule ab der kommenden Woche auswirken.

  • Ziel des Vorgehens: Vermeidung der Infektionsgefährdung für alle Beteiligten durch weitest gehende Reduzierung der Kontakte!
  • Grundlage: 67. Allgemeinverfügung des Kreises
  • Es gilt der Appell an alle Eltern, ihre Kinder nicht in die Schule zu senden und wann immer möglich, ihre Kinder bitte zu Hause zu betreuen!
  • Für die kommende Woche ab dem 19.04.2021 gilt deshalb für die Schule Steinfeld folgende Regelung:
  • Distanzlernen für alle Schüler*innen. Alle bleiben zuhause und werden durch ihre Klassenlehrkräfte mit Unterrichtsmaterial versorgt.
  • Es gibt das Angebot einer Notbetreuung für die Klassenstufen 1-6 oder auch bis 9, soweit alternative Betreuungsmöglichkeiten fehlen, für 1. Kinder mit besonderem Schutzbedarf (grundsätzlich nach Feststellung des örtlichen Trägers der öffentlichen Jugendhilfe), 2. Kinder von Mitarbeitenden aus kritischer Infrastruktur gemäß § 19 Absatz 2 Corona-BekämpfVO, wenn ein Elternteil dazugehört, 3. Kinder von berufstätigen Alleinerziehenden und 4. Kinder mit einem täglich hohen Pflege- und Betreuungsaufwand. Die Erziehungsberechtigten haben die Voraussetzungen zur Inanspruchnahme der Notbetreuung gegenüber der Einrichtung in geeigneter Weise zu dokumentieren. Setzen Sie sich bitte mit der Schule in Verbindung. Die Notbetreuung kann in den normalen Schulzeiten und bei Mitgliedschaft in der OGA bis um 14.45 Uhr angeboten werden.
  • Es besteht laut Verordnung eine Testpflicht als Voruassetzung für den Schulbesuch. Für eventuelle Ausnahmen sprechen Sie bitte die Schule an.
  • Es gibt noch einen Elternbrief, der am Donnerstag per Mail gesendet wird.

31.03.2021

Wir haben die Osterferien erreicht und ich wünsche allen ein gesundes und möglichst unbeschwertes Osterfest!

Wie es nach den Osterferien genau weitergehen wird, wissen wir noch nicht genau, da das von der Entwicklung der Pandemiezahlen abhängig ist. Vermutlich wird es aber mit dem Wechselunterricht weitergehen, was heißen würde, dass Gruppe B in der ersten Woche wieder zur Schule kommen würde. Aber erst am 13.04. wird durch die Landesregierung entschieden, wie es genau weitergehen kann. Am 14.04. entscheiden wir dann in der Schule, wie es konkret bei uns umgesetzt wird.

Frohe Ostern!


21.03.2021

Wie es weitergeht?

  • Erst einmal bleibt es bei der Regelung wie sie jetzt herrscht.
  • Siehe unten bei 23.3.2021!
  • Die 3 Tage vor den Ferien sollen ebenfalls genauso weitergehen, es kommt also Gruppe A zur Schule!

Schnelltests für die Kinder?

  • Ja, es gibt ab dieser Woche Schnell-Selbsttests für die Kinder. Die Umsetzung der Durchführung dieser freiwilligen Selbsttests wird am Montag geplant und Ihnen dann mitgeteilt.

10.03.2021 Fortsetzung der Regelung

Die unten genannten Regelungen werden hiermit bis zum 26. März verlängert. Das heißt, dass wir auch in den nächsten 2 Wochen so verfahren, wie in diesen 2 Wochen. (siehe Regelung vom 23.02.2021!) Sie müssen aber keine neuen Anträge auf Beurlaubung oder Notbetreuung stellen!


23.02.2021 Update zur Schulöffnung:

Die Schule Steinfeld öffnet erlassgemäß wieder am 1.03.2021.

  • Es gibt „Wechselunterricht“ für alle Klassen von Gruppe 1 bis 14.
  • Das heißt, dass die eine Hälfte der Kinder in die Schule kommt und die andere Hälfte zuhause bleibt (Gruppe A und B).
  • Der Wechsel erfolgt wochenweise, eine Woche kommt Gruppe A, die andere Woche Gruppe B.
  • Die Einteilung der Gruppen erfolgt durch die Klassenleitungen (in Absprache mit den Eltern).
  • Eltern können ihre Kinder vom Schulbesuch befreien lassen. Hierfür müssen sie sich an die Schulleitung wenden.
  • Eine Notbetreuung ist auch für die Distanzzeit möglich. Hierfür müssen Sie einen formlosen Antrag an die Schule stellen und einen Arbeitgeber-Nachweis vorlegen.
  • Alle Kinder werden von Firma „Taxi Vokuhl“ nach Kohorten befördert. Die Planung der Fahrten erfolgt wieder direkt von Vokuhl in Absprache mit Ihnen.
  • Der Unterricht findet in 3 Kohorten statt.
  • Stundenplan: Der Unterricht findet Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 13.00 Uhr und am Freitag bis 12.00 Uhr statt. >>> hier ist der Stundenplan!
  • OGA (Offene Ganztagsangebote) finden für die Kinder, die angemeldet sind, an den geplanten Tagen statt. OGA endet jetzt immer um 14.45 Uhr!
  • Mittagessen wird angeboten.
  • Die Kinder müssen während der Beförderung und in der Schule medizinische Masken (OP-Masken) tragen. Es gibt Ausnahmeregelungen! >>> hier finden Sie ein Bild zur Maskenpflicht!
  • Wenn Kinder krank sind oder Symptome zeigen, müssen sie zuhause bleiben! >>> hier finden Sie den aktuellen „Schnupfenplan“
  • Die Klassenleitungen setzen sich wieder mit Ihnen in Verbindung, um die Dinge zu klären!
  • Wenn Sie dennoch Fragen haben, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!
  • Mittwoch und Donnerstag bekommen Sie dann noch einen Brief/eine Mail mit noch genaueren Angaben.

15.02.2021 Update:

Wie es zu erwarten war, bleibt die Regelung für unsere Schule, wie sie am 11.02.21 (siehe unten) beschrieben wurde:

  • Distanzlernen und Notbetreuung bis zum 26.02.2021
  • Am 22.02.2021 wird wieder beraten, wie es ab dem 1.03.2021 weitergehen wird.
  • Es bleibt bei den Ferientagen am 19./22. und 23. 02.2021.
  • Melden Sie sich bitte bei uns, wenn es Probleme beim Distanzlernen oder mit dem Zusammenleben zuhause gibt. Wir versuchen dann zu helfen.

11.02.2021 Neue Infos zur Schulöffnung

Nachdem sich die Ministerpräsident*innen-Konferenz gestern zum weiteren Umgang mit dem Corona-Lockdown geeinigt hat, hat soeben die Bildungsministerin einen Brief veröffentlicht, der Ihnen als Eltern zugestellt werden soll.

Diesen Brief finden Sie hier! (hier anklicken)

Für unsere Schule heißt das:

  • Es bleibt erst einmal bei der Notbetreuung in der Kalenderwoche 7 (ab dem 15.02.2021) und 8 (ab dem 24.02.2021).
  • Es bleibt bei den Ferientagen am 19./22. und 23. 02.2021.
  • Am 15.02. wird über das weitere Vorgehen wegen des zu hohen Inzidenzwertes im Kreis Herzogtum Lauenburg mit dem Gesundheitsamt beraten.

Wie es dann für uns als Förderzentrum weitergeht, wird noch zu beschließen sein. Darüber wird in der Schulgemeinschaft gemeinsam mit dem Schulelternbeirat verhandelt und entschieden.


28.01.2021 Soeben ist der Corona Reaktionsplan zur schrittweisen Öffnung der Schulen veröffentlicht worden.

Hier können Sie ihn lesen!


27.01.2021   Elternbrief


26.01.2021

Die beweglichen Ferientage finden für die Schule Steinfeld wie für die anderen Möllner Schulen wie geplant und beschlossen am 19. und 22. und 23. Februar 2021 statt. Für diese Tage kann eine Notbetreuung von 8.00 bis 13.00 Uhr nur auf gesonderten Antrag durch die Eltern mit Nachweis der Notwendigkeit erfolgen. Es sind reguläre Ferientage für alle Beteiligten.

Der Schul-Entwicklungstag am 1.02.2021 entfällt jedoch. An diesem Tag wird weiter Unterricht in Distanz und eine Notbetreuung stattfinden.


23.01.2021   Zeugnisse:

  • Nach vielen Jahren gibt es an Förderzentren jetzt wieder Halbjahreszeugnisse!
  • Diese werden ab sofort nach Absprache durch die Klassenleitungen mit den Eltern auf eine möglichst einfache und pragmatische Art und Weise verteilt, können nach Absprache in der Schule abgeholt werden oder verbleiben in der Schule bis zu einem späteren Zeitpunkt.
  • Die Unterschriften der Erziehungsberechtigten können später vorgelegt werden.

23.01.2021   Förderpläne:

  • Die individuellen sonderpädagogischen Förderpläne werden mit den Zeugnissen verteilt und nach Verabredung zwischen den Klassenleitungen und den Eltern besprochen.

23.01.2021   Stand:

  • Die Schule Steinfeld bleibt weiterhin (bis voraussichtlich 14.02.2021) wegen der Coronapandemie geschlossen.
  • Der Unterricht findet in Distanz statt.
  • Die individuellen Absprachen sind und werden direkt mit den Klassenleitungen getroffen.
  • Eine Notbetreuung wird wie bisher vorgehalten. Meldungen dazu an die Klassenleitungen oder direkt an die Schule.

8.01.2021

Eine Notbetreuung für Eltern, die systemrelevant oder alleinerziehend und jeweils auch berufstätig sind, ist ab Montag eingerichtet. Die Absprachen zwischen Eltern und Klassenleitungen sollten erfolgt sein.

Für Eltern, die aus anderen Gründen in Not geraten, bieten wir an, dass Sie sich in der Schule melden und wir gemeinsam überlegen, wie wir Sie unterstützen können!


7.01.2021

Das Land wird im Januar 2021 die Beiträge für Kita und Ganztagsbetreuung an Schulen erstatten. Das haben Finanzministerin Monika Heinold, Sozialminister Dr. Heiner Garg und Bildungsministerin Karin Prien heute (6. Januar) in Kiel bekannt gegeben.

  • Noch heute werden alle Eltern von den Klassenleitungen kontaktiert und morgen wird der Plan für die Notbetreuung für die kommenden 3 Wochen erstellt.

6.01.2021 – UPDATE

Nun gibt es neue Informationen aus dem Ministerium: Demnach bleibt auch unserer Schule bis Ende Januar grundsätzlich geschlossen. Lediglich eine Notbetreuung wird wie bisher für die Klassenstufen 1-6 angeboten werden.

Wenden Sie sich bitte bei Bedarf an die Schule oder Ihre Klassenleitung!

Hier folgt das Schreiben der Ministerin:

20210106_Schulanschreiben_Ministerin_Prien


6.01.2021

Bisher liegen keine konkreten Verlautbarungen des Ministeriums vor, wie es konkret ab der nächsten Woche weitergehen kann. Deshalb können wir auch noch keine konkrete Planung für die Schule herausgeben.

Am 7. und 8. Januar findet die Notbetreuung so statt, wie es mit den Eltern verabredet ist!


21.12.2020

Heute Nachmittag erreichte uns der Brief der Ministerin, den Sie hier lesen können:

>> https://schule-steinfeld.lernnetz.de/wordpress/wp-content/uploads/2020/12/Elternbrief.pdf


17.12.2020

Ich wünsche allen Besucher*innen dieser Seite eine ruhige und gesunde Weihnachtszeit!

Am 7. und 8. Januar 2021 wird die Schule in irgendeiner Art und Weise wieder beginnen – wie, das werden wir sehen …

Ihr und Euer Martin Huneke


13.12.2020

Ich stelle hier den Text der Verlautbarungen des Ministeriums von Sonntag, 13.12.2020 ein:

„KIEL. Bildungsministerin Karin Prien hat heute (13. Dezember) im Anschluss an die Ministerpräsidentenkonferenz ihren Aufruf wiederholt: „Bleiben Sie wann immer möglich zuhause. Die Schulen werden ab Mittwoch geschlossen und es wird nur noch ein Distanzlernangebot geben. “Für Kinder aus den Jahrgangsstufen 1 bis 7, die ein Elternteil haben, welches in der kritischen Infrastruktur arbeitet (s. VO § 19) oder alleinerziehend ist und wenn keine Alternativbetreuung möglich ist, werde ab Mittwoch eine Notbetreuung angeboten, stellte Prien klar. „Diese Notbetreuung erfolgt in den festen Gruppen, in denen die Schülerinnen und Schüler auch bisher schon zusammen waren. “Schon ab dem morgigen Montag sei es angesichts der Infektionszahlen aber wichtig, dass so wenig Schülerinnen und Schüler wie möglich in die Schule kommen. „Wir wissen, dass viele Eltern sich erst noch organisieren müssen: Daher bleiben wir dabei, dass Montag und Dienstag noch alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 7 in die Schule kommen können. Ich wiederhole aber meinen Appell: Wenn Sie es einrichten können, lassen Sie ihre Kinder auch am Montag und Dienstag schon zuhause und nutzen die Möglichkeit einer formlosen Beurlaubung von der Präsenzpflicht. Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass ihre Kinder in der Schule wichtigen Stoff verpassen“, so Prien weiter. … Ministerin Prien nahm auch die besondere Situation in den Blick, in der sich Familien in diesen Wochen befinden. „Ich wünsche den Familien trotz dieser schwierigen Situation eine schöne Adventszeit“, so Prien am dritten Adventssonntag.“

Das heißt:

  • Am Montag / Dienstag (14./15.12.2020) sollen bereits möglichst alle Menschen zuhause bleiben, auch alle Schüler*innen sollen möglichst zuhause bleiben!
  • Nur wer sich als Eltern nicht so kurzfristig organisieren kann, kann die Kinder in die Schule senden!
  • Es wird kein neuer Unterrichtsstoff durchgenommen!
  • Bitte melden Sie sich bei den Klassenleitungen, wenn noch nicht geschehen!
  • Ab Mittwoch, 16.12.2020 findet dann kein Präsenzunterricht mehr statt!

11.12.2020 Lockdown ab Montag!

Alle Eltern werden noch dieses Wochenende von den Lehrkräften kontaktiert!

Es wird mit den Eltern geklärt, ob eine Betreuung ab Montag notwendig wird oder ob die Kinder zuhause bleiben können.

Grundsatz: Wenn irgendwie möglich, bitte kein Schulbesuch mehr!


09.12.2020

INFO:

Die kohortengerechte Schüler*innen-Beförderung wurde durch den Kreis bis zu den Osterferien genehmigt und wird somit weiter fortgesetzt!


6.12.2020  – Achtung Änderung !

Die Regelung der ersten beiden Tage nach den Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) wurde durch das Ministerium für die Förderzentren dahingehend geändert, dass für uns jetzt die gleiche Regelung gilt wie für alle anderen Schulen in S-H auch.

Das bedeutet, dass wir uns mit Ihnen als Eltern verabreden werden, an welcher Stelle wir wie Distanzunterricht üben können.

  • Im Grundsatz heißt die Regelung nun für alle Kinder „Lernen in Distanz“. Wir werden aber eine Betreuung vorhalten. Die Absprache erfolgt in diesen Tagen

 


26.11.2020

Neueste Infos aus dem Bildungsministerium:

Die Weihnachtsferien bleiben für uns (für die Förderzentren) so bestehen, wie geplant!

  • Letzter Schultag ist Freitag, der 18. Dezember 2020
  • Erster Schultag nach den Weihnachtsferien ist Donnerstag, 7. Januar 2021

27.10.2020

Aufgrund der stark gestiegenen Infektionszahlen wird im Kreis Herzogtum Lauenburg eine neue Verfügung zum 28.10.2020 herausgegeben.

Ab diesem Tag gilt dann auch die Maskenpflicht für die Kinder ab Klasse 1. Für die Schule Steinfeld wird das bedeuten, dass wir versuchen werden, auf das Tragen der Masken auch bei unseren Kleinen hinzuwirken.

Die Durchsetzungsmöglichkeiten sind natürlich eingeschränkt. Wir achten darauf, so viel wie möglich umzusetzen. Unser schulinternes Hygienekonzept stellen wir erneut auf den Prüfstand.


18.10.2020

Die Schule startet am 19.10.2020 nach den Herbstferien wie gehabt.

Es gelten die mittlerweile bekannten und auch neue Regeln:

  • Die Beförderung bleibt vorerst kohortengerecht!
  • Die Kohortenregelung im Unterricht bleibt erhalten.
  • Abstand halten, wo und wie es geht (nicht in den Kohorten).
  • neu: Mund-Nasen-Bedeckung ist im Grundsatz für alle während des Tages und im schulischen Rahmen Pflicht, auch im Unterricht!
  • Ausnahmen für MNB: Klassenstufen 1-4 im Unterricht / bei allen Kindern, die die MNB bekanntermaßen nicht tragen können. (Atteste)
  • neu: Alle 20 Minuten muss stoß- und quergelüftet werden! >>> Bitte warme Kleidung dabei haben!
  • Bei Krankheit / Symptomen / Verdachtsmomenten lassen Sie bitte Ihre Kinder weiterhin lieber zuhause! Sprechen Sie aber mit uns dieses Vorgehen ab!
  • Bei Krankheitsfällen innerhalb des schulischen Teams werden wir auch weiterhin Klassen zuhause lassen müssen oder nach Hause schicken müssen! Stellen Sie sich bitte weiterhin darauf ein.
  • Wir werden in den nächsten Tagen sehr genau auf die Entwicklung der Infektionszahlen schauen und ggf. mit organisatorischen Maßnahmen reagieren müssen.

17.09.2020

Die Schüler*innen-Beförderung wird auch nach den Herbstferien kohortengerecht durchgeführt. Das heißt, dass in einem Bus/Taxi nur Kinder einer Gruppe gemeinsam gefahren werden, die auch in der Schule gemeinsam den Morgen/Tag verbringen. Damit und mit den weiterhin strengen Corona-Maßnahmen soll einer möglichen Infektionswelle in der Schule begegnet werden. Diese Maßnahme ist vom KreisHerzogtum Lauenburg bis Weihnachten genehmigt worden.


1.09.2020

Elternbrief bei Krankheitssymptomen / Stand 01.09.2020

Sehr geehrte Eltern,

wir möchten Sie erneut über das richtige Verhalten bei Krankheitssymptomen und über die Wiederzulassung Ihres Kindes zur Schule nach Erkrankung informieren.       …

► Bei einfachem Schnupfen / laufender Nase / Halskratzen / gelegentlichem Husten bei nur leichter Ausprägung liegt nun kein Ausschlussgrund mehr vor.  Das Kind kann zur Schule kommen.

► Kommen aber weitere Symptome hinzu – wie Husten, Halsschmerzen, Fieber ab 38°, Muskel- oder Gliederschmerzen, Halsschmerzen, Verlust des Geruchs- oder Geschmackssinns – aber alles ohne einen chronischen Erkrankungs-Hintergrund – schicken Sie Ihr Kind bitte nicht in die Schule, um nicht andere Kinder oder Mitarbeiter*innen anzustecken! Wir müssen sonst das Kind umgehend wieder nach Hause schicken! Stellt die Lehrkraft dies in der Schule fest, wird zur Bestätigung eine unserer Krankenschwestern eingeschaltet und gemeinsam mit der Schulleitung gemäß der Vorgaben entschieden, ob das Kind nach Hause entlassen wird. Wir nehmen Kontakt zu Ihnen auf und bitten Sie, das Kind sofort abzuholen. Andernfalls lassen wir das Kind mit einem Taxi fahren. Über die Kosten entscheidet dann der Schulträger. Lassen Sie Ihr Kind dann aber bitte möglichst ärztlich untersuchen! Nehmen Sie Kontakt zum Haus- oder Kinderarzt auf oder wählen Sie die Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes 116 117. Ihr Kind muss dann 24 Stunden zur Beobachtung zuhause bleiben!  Bitte geben Sie uns dann zur Wiederkehr in die Schule das von Ihnen unterschriebene Formular C1 mit, welches wir Ihnen in dem Fall mit nach Hause geben. Daraus geht dann hervor, dass Ihr Kind gesund ist.

► Die Entscheidung des Arztes über eine Testung (oder nicht) oder gegebenenfalls das Testergebnis legen Sie uns vor Rückkehr in die Schule bitte vor! (Vorgabe des Gesundheitsamtes!).

► Bei positiver Testung wird das Verfahren dann sowieso vom Gesundheitsamt übernommen.

► Bei Erkrankungen in der Familie (z.B. bei Geschwistern, …) gilt jetzt der Grundsatz, dass dies kein Ausschlussgrund für den Schulbesuch ist. Sprechen Sie aber gerne mit uns ab, ob Sie Ihr Kind in die Schule schicken können oder nicht.

Liebe Eltern, ich hoffe, dass Ihnen diese Infos helfen, mit der Situation im Krankheitsfall umzugehen. Wir wollen aber weiterhin alles Erdenkliche tun, um Sie und uns alle so gut zu schützen wie es möglich ist.

Bleiben Sie gesund!

Martin Huneke, Schulleiter


27.08.2020 – neuer Schnupfenplan des Landes:

Schnupfenplan Stand 26Aug2020


10.08.2020  – Hitze!

Liebe Eltern

den Schulstart haben wir ganz gut hinbekommen … aber die Hitze macht uns schon ein wenig zu schaffen. Generelles Hitzefrei gibt es ja nicht. Aber ich habe Ihnen heute einen Elternbrief herausgegeben, den Sie hier auch lesen können >>> Sommer Witterung Regelung 2020.08


9.08.2020

Hier finden Sie neue Hinweise aus dem Ministerium zum Umgang mit Erkältungssymptomen!

siehe Anlage! >>> Vorgehen_Kita_Schule_Erkältungssymptome-1


7.08.2020

Hygienekonzept / Schulregeln ab 10.08.2020

siehe Anlage >>> 3.08.2020 Schulregeln


7.08.2020

aktuelle INFOs:

  • Die Schulbusbeförderung findet bis zu den Herbstferien nach Kohorten geordnet statt!
  • Die Kinder, deren Eltern erklärt haben, dass sie selber fahren, werden nicht vom Schulbus abgeholt!
  • Montag ist noch keine Offene Ganztagsschule!
  • Ab Montag wird Mittagessen angeboten (für die Kinder, die angemeldet sind)!
  • Schicken Sie bitte die Kinder nur, wenn sie keine Krankheitssymptome haben, wir müssen sie sonst zurückschicken!
  • Bitte seien Sie immer erreichbar! es kann immer sein, dass wir die Kinder am laufenden Vormittag nach Hause schicken müssen!
  • Bitte geben Sie uns immer aktuell Ihre Erreichbarkeit an! (Telefon und Mail)

04.08.2020

Liebe Eltern,

die Sommerferien gehen zu Ende und alle sind gespannt, wie es wieder losgehen kann. Deshalb stelle ich ganz frisch den aktuellen Stand ein, den ich in Form eines Elternbriefes heute an alle Familien in postalischer Form herausgegeben habe. Ebenfalls haben wir an alle Elternhäuser das Anschreiben und das unbedingt zurück zu gebende Belehrungsformular des Ministeriums versandt.

Mölln, 04.08.2020

Liebe Eltern der Schule Steinfeld!

Das Schuljahr 2020/21 beginnt und wir alle haben viele Fragen, wie es wohl unter den Corona-Bedingungen funktionieren kann. Auch wir haben dafür nicht auf Alles eine Antwort. Wir versuchen aber, möglichst viele Ansprüche unter einen Hut zu bringen und damit der Situation angemessen alles zum Besten zu regeln.

In der Anlage finden Sie das Elternschreiben des Ministeriums, welches wir Ihnen zukommen lassen müssen. Außerdem finden Sie dort das Belehrungsschreiben, welches Sie unbedingt ausfüllen müssen und uns bitte ganz rasch zukommen lassen. Spätestens mit Ihrem Kind am Montag.

Ich versuche Ihnen nun in aller Kürze einen Überblick über den aktuellen Stand zu geben, der aber immer nur vorläufig ist und sich nach Begebenheiten jederzeit ändern kann:

  • Montag, 10.08.2020 beginnt für alle Kinder die Schule wie immer. Nur für die neuen Erstklässler beginnt die Schule am Donnerstag, 13.08.2020 um 10.00 Uhr.
  • Die Schülerbeförderung findet im Prinzip wie immer statt. Die Touren werden aber nach Kohorten umgestellt.
  • Die Schulzeiten ändern sich nicht.
  • Mittagessen findet statt. Das Mittagessen findet entweder in den Klassenräumen oder in der Mensa statt. In der Mensa essen jeweils 2 Kohorten gleichzeitig aber räumlich voneinander getrennt in zwei Schichten. Die erste Schicht findet von 11.45 Uhr bis 12.10 Uhr statt, die zweite Schicht von 12.20 Uhr bis 12.45 Uhr. Die Gruppen 1-6 essen im Klassenraum. Die Wagen mit Geschirr und Essen werden an der Essensausgabe bereitgestellt und von einer Lehrkraft der Gruppe abgeholt und auch wieder zurückgebracht.
  • Offene Ganztags-Schule (OGS) findet statt / nicht jedoch am ersten Montag.
  • Die Kinder verbleiben in festen Gruppen (Kohorten) für die gesamte Schulzeit, auch in Pausen und OGS. Die Lehrkräfte größtenteils auch. Dies ist aber nicht durchgängig so möglich.
  • Es wird versucht, außerhalb der Klassen von allen Personen möglichst einen Abstand von mindestens 1,5 m einzuhalten! in den Klassen und innerhalb einer Kohorte ist der Abstand nicht zwingend.
  • Jeder Kohorte ist ein Toilettenraum (unisex) zugewiesen. Es darf immer nur ein Kind zur Zeit in den Raum.
  • Es wird vorläufig keine größeren Veranstaltungen geben. Das Montagsforum, das Schülerplenum, die Projekttage usw. werden nicht stattfinden.
  • Auf den Fluren/im Gebäude gilt Rechtsverkehr! Dies wird durch Bodenmarkierungen verdeutlicht.
  • Händewaschen wird beim Betreten der Schule und zwischendurch und spätestens alle 2 Stunden durchgeführt!
  • Husten- und Niesetikette muss eingehalten werden!
  • Mund-Nase-Schutz (MNS) ist in der Schule keine Pflicht, soll aber so weit wie möglich getragen werden, insbesondere, wenn Begegnungen stattfinden oder der Abstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann! Im Schulbus sollte ein MNS getragen werden. Jedes Kind soll täglich mindestens einen frischen MNS dabei haben.
  • Lüftung: In jedem Raum soll so viel wie möglich gelüftet werden!
  • Pause: Die Pausen werden zeitlich und räumlich differenziert:
  • Frühstück findet in jeder Gruppe inhaltlich und zeitlich individuell gestaltet statt.
  • Sportunterricht: findet lediglich eingeschränkt (keine extreme Belastung) statt, vorzugsweise im Freien, in der Halle nur als Kohorte, Duschen und Umkleiden dürfen nicht benutzt werden.
  • Musikunterricht darf innerhalb der Kohorte stattfinden, Singen und Blasinstrumente sind verboten!
  • Unterrichtsgänge in den Wald sind in einer Kohorte erlaubt.
  • Tägliche Reinigung und Desinfektion der benutzten Räume findet durch das Reinigungspersonal statt!
  • Publikumsverkehr ist nur nach Anmeldung und Genehmigung erlaubt!

 

All diese Maßnahmen sind nach unseren Möglichkeiten das Beste, was wir tun können. Sollte sich eine neue Sachlage durch die Pandemie ergeben, müssen wir gegebenenfalls neu planen.

Eine Sicherheit vor einer möglichen Infektion können wir Ihnen damit nicht garantieren. Sollten Sie Bedenken oder Ideen haben, melden Sie sich bitte gerne bei uns und teilen uns diese mit.

Sie können uns allen sehr damit helfen, wenn Sie Ihre Kinder bei Krankheitssymptomen nicht zur Schule schicken und damit jedes Risiko vermeiden.

Wir werden Sie immer aktuell über den neuesten Stand informieren! Die aktuellen Infos finden Sie auch immer auf unserer Homepage unter „AKTUELL“!

Wir können nur hoffen, dass sich alles demnächst positiv entwickelt und wir nicht irgendwelche Rückschläge hinnehmen müssen, die alle unsere Pläne zunichtemachen. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Kraft, positives Denken und ganz viel Gesundheit!

Liebe Grüße aus der Schule Steinfeld!

Martin Huneke, Schulleiter


 

Ich werde hier weiter über den aktuellen Stand informieren!